Aktuelles

Zwei Bewerber aus dem hessischen Neckartal auf der SPD-Kreistagswahlliste

Zwei Bewerber aus dem hessischen Neckartal auf der SPD-Kreistagswahlliste
Spread the love

Die SPD im hessischen Neckartal kann mit einem lachenden und einem weinenden Auge in die Kreistagswahl am 6. März gehen. Mit Herold Pfeifer steht der Neckarsteinacher Bürgermeister auf einem aussichtsreichen Platz 12 der Bergsträßer SPD-Kreistagswahlliste. Sein Einzug ins Bergsträßer Parlament dürfte damit so gut wie sicher sein. Erst auf Platz 34 folgt Thomas Wilken für die Hirschhorner Sozialdemokraten. Im Rahmen des SPD-Parteitages am  Samstag im Hofheimer Bürgerhaus hatte die SPD insgesamt 71 Personen für die anstehende Kreistagswahlperiode nominiert.

Die Vergabe der Listenplätze erfolgt nach einem strengen regionalen Proporz, einer Frauenquote von 40 Prozent und dem sogenannten Ancennitätsprinzip, wonach schon im Kreistag sitzende Kandidaten und Funktionsträger bessere Listenplätze erhalten. Die Wähler können jedoch durch das Häufeln von Stimmen, das so genannte Kumulieren, die Kandidaten mit der Vergabe von bis zu drei Stimmen stärken. „Dies ist wichtig, um die Interessen unserer Stadt auch auf Kreisebene angemessen zu berücksichtigen“, so Hirschhorns SPD-Vorsitzende Ute Stenger. Sie machte auf der Versammlung keinen Hehl aus ihrer Enttäuschung, dass das geographisch im Kreis Bergstraße sowieso abgehängte Hirschhorn mit einem schlechten Listenplatz bedacht worden sei.

Im Kreistag Bergstraße werden unter anderem Entscheidungen zur Schulpolitik getroffen: „Dies ist gerade für den Schulstandort Hirschhorn von enormer Bedeutung“, unterstreicht die Hirschhorner SPD. Ferner setzen die Sozialdemokraten im Kreis auf mehr Bürgerbeteiligung durch die Einrichtung eines echten Behindertenbeirates. Ein großes Augenmerk liegt im Wahlprogramm zudem auf besserer Betreuung, Ausbildung und Beschulung von Flüchtlingen, der kreisübergreifenden touristischen Vermarktung des Gebietes der Bergstraße sowie der Einrichtung einer eigenen Nahverkehrsgesellschaft mit Fahrgastbeirat.


Spread the love