Hirschhorn

Hirschhorner Baustellenrundgang mit SPD-MdL Rüdiger Holschuh

Hirschhorner Baustellenrundgang mit SPD-MdL Rüdiger Holschuh
Hirschhorn ist derzeit von Baustellen umzingelt. Einen Eindruck davon verschaffte sich der SPD-Landtagsabgeordnete Rüdiger Holschuh. Er ist gleichzeitig SPD-Wahlkreiskandidat bei der Landtagswahl am 8. Oktober. Zusammen mit Mitgliedern aus Ortsverein und Fraktion ging es zuerst zur Monsterbaustelle Schleusenbrücke, die nun noch einmal länger dauert als vorher kommuniziert – aktuell bis Ende des Jahres. Die ehemalige Bürgermeisterin und jetzige Stadträtin Ute Stenger gab einige Hintergrundinfos zum Thema. Dass gerade die Brücke Richtung Ersheim immer wieder in Verzug ist, ärgerte Holschuh gewaltig. Denn sie ist ein Nadelöhr und einzige Neckar-Querung zwischen Neckargemünd und Eberbach. Zweite Station war die Michelberg-Brücke, wo ebenso wie bei der Bahnunterführung Langenthaler Straße ein reger Baubetrieb festzustellen ist. Zur Sprache kamen auch weitere Maßnahmen wie die Sanierung der Zufahrt nach Brombach oder die der alten B 37 in der Neckarschleife. Anschließend besuchte die SPD-Delegation Bürgermeister Martin Hölz, um die Lage zu besprechen. Hier stieß noch SPD-MdL Karin Hartmann hinzu. Beschlossen wurde von den beiden SPD-Abgeordneten, mit dem Straßenbauamt Hessen Mobil nochmals Kontakt aufzunehmen, um zeitnah eine Verbesserung der Situation zu erreichen.